Diese Website verwendet Cookies, um das Angebot nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen über die Verwendung von Cookies und die Möglichkeit der Verwendung von Cookies zu widersprechen, finden Sie hier.

12. BUNDESWEITE FACHMESSE UND KONGRESS

20. - 21. Oktober 2021 // Nürnberg, Germany

Rahmenprogramm KOMMUNALE 2019

Zurück zur Tagesansicht
Ausstellerfachforum

Von der Amtsstube ins Homeoffice: Flexibel und mobil arbeiten im öffentlichen Dienst

Der Einsatz digitaler Hilfsmittel außerhalb des Verwaltungsgebäudes ist für Kommunen nichts Neues: In der Verkehrsüberwachung oder im Bauwesen, um nur einige zu nennen, ist der Einsatz von mobilen IT-Lösungen Standard. Noch nicht ganz so selbstverständlich sind das Homeoffice oder gar mobiles Arbeiten für die klassische Büroarbeit in der Verwaltung. Dabei erfreut sich beides wachsender Beliebtheit: Einerseits ermöglichen sie den Mitarbeitern die Vereinbarkeit von Beruf und Familie sowie Zeitsouveränität, andererseits machen sie den öffentlichen Dienst als Arbeitgeber attraktiv und tragen zur Mitarbeiterbindung bei.

Vor der Umsetzung sind jedoch etliche Fragen tatsächlicher und juristischer Art zu klären: Eignet sich die „öffentliche Tätigkeit“ überhaupt für das Homeoffice oder mobiles Arbeiten? Wie sichert man die Erreichbarkeit der Mitarbeiter und die Dokumentation der Arbeitszeit? Wie kann der Datenschutz gewährleistet werden, ein besonders sensibles Thema gerade im öffentlichen Dienst? Wer richtet den Homeoffice-Arbeitsplatz ein? Wer trägt die laufenden Kosten? Was ist von Bring-your-own-device zu halten? Wie kann die Einhaltung der Vorgaben des Arbeitsschutzes gewährleistet werden? Welche Unterschiede bestehen bei der Haftung für Arbeits- bzw. Dienstunfälle? Welche Mitbestimmungsrechte des Personalrats bestehen und wie führt man das neue Arbeitsmodell ein? Kann die Tätigkeit im Homeoffice bzw. das Recht zur mobilen Arbeit widerrufen werden und falls ja unter welchen Voraussetzungen?

Im Vortrag werden die verschiedenen Möglichkeiten der Umsetzung des Arbeitsmodells, das im öffentlichen Dienst noch einmal sensibler zu betrachten ist als in der Privatwirtschaft, erläutert, die sich in diesem Zusammenhang stellenden Fragen erörtert und auf juristischen Fallstricke hingewiesen. Außerdem erläutert der Referent, ob und unter welchen Voraussetzungen es einen Anspruch auf eine Tätigkeit im Homeoffice geben kann und ob umgekehrt das Homeoffice auch gegen den Willen des Beschäftigten angeordnet werden kann.

--- Datum: 17.10.2019 Uhrzeit: 14:30 - 15:00 Uhr Ort: Ausstellerfachforum Halle 9-616

Sprecher

Dr. Christian Ostermaier

Dr. Christian Ostermaier

Partner / SNP Schlawien Partnerschaft mbB Rechtsanwälte Steuerberater

top

Der gewählte Eintrag wurde auf Ihre Merkliste gesetzt!

Wenn Sie sich registrieren, sichern Sie Ihre Merkliste dauerhaft und können alle Einträge selbst unterwegs via Laptop oder Tablett abrufen.

Hier registrieren Sie sich, um Daten der Aussteller- und Produkt-Plattform dauerhaft zu speichern. Die Registrierung gilt nicht für den Ticket- und Aussteller-Shop.

Jetzt registrieren

Ihre Vorteile auf einen Blick

  • Vorteil Sichern Sie Ihre Merkliste dauerhaft. Nutzen Sie den sofortigen Zugriff auf gespeicherte Inhalte: egal wann und wo - inkl. Notizfunktion.
  • Vorteil Erhalten Sie auf Wunsch via Newsletter regelmäßig aktuelle Informationen zu neuen Ausstellern und Produkten - abgestimmt auf Ihre Interessen.
  • Vorteil Rufen Sie Ihre Merkliste auch mobil ab: Einfach einloggen und jederzeit darauf zugreifen.