Wir möchten auf unserer Internetseite Dienste von Drittanbietern nutzen, die uns helfen, unsere Werbeangebote zu verbessern (Marketing), die Nutzungsweise unserer Internetseite auszuwerten (Performance) und die Internetseite an Ihre Vorlieben anzupassen (Funktional). Für den Einsatz dieser Dienste benötigen wir Ihre Einwilligung, welche jederzeit widerrufen werden kann. Informationen zu den Diensten und eine Widerspruchsmöglichkeit finden Sie unter „Benutzerdefiniert“. Weitergehende Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

12. BUNDESWEITE FACHMESSE UND KONGRESS

20. - 21. Oktober 2021 // Nürnberg, Germany

Druckansicht einstellen

Welche Informationen sollen in der Druckansicht angezeigt werden?

Druckansicht erstellen
Aussteller & Produkte KOMMUNALE 2021
Bild vergrößern LOGO_highQ MobilitySuite

highQ MobilitySuite

LOGO_highQ MobilitySuite

highQ MobilitySuite

Infos anfordern Infos anfordern

Kontaktieren Sie uns

Bitte geben Sie Ihre persönlichen Informationen und Ihren Terminwunsch an. Gerne können Sie uns auch eine Nachricht hinterlassen.

Ihre persönlichen Informationen

Ihre Nachricht an uns

Ihr Terminwunsch während der Messe

* Pflichtfelder, die von Ihnen eingegeben werden müssen.

Hinweise zum Datenschutz finden Sie hier.

Senden
Ihre Nachricht wurde erfolgreich versendet.

Sie haben noch keine Anmeldedaten? Registrieren Sie sich jetzt und nutzen Sie alle Vorteile der Aussteller- und Produktdatenbank, des Rahmenprogramms sowie des TicketShops.

Es ist ein Fehler aufgetreten.

Innovative Forschung stellt die Weichen für die Mobilität der Zukunft

Vernetzung durch KI führt zu herausragenden Mobilitätsprojekten

Mensch-Technik-Interaktionen haben massives Potential, den Alltag zu erleichtern, und eröffnen neue Chancen im Zusammenleben. Damit es gelingt, Künstliche Intelligenz (KI) für positive Veränderungen einzusetzen und Risiken zu minimieren, ist umfassende Forschung elementar wichtig. Das Bundesforschungsministerium fördert daher die KI-Forschung, um das Verständnis technischer Entwicklungen auch aus ethischer und sozialer Perspektive zu verbessern. Zwei beispielhafte Projekte zur Optimierung der Mobilität eines Freiburger IT-Unternehmens zeigen, wie Innovationen „Made in Germany“ gelingen und dabei Digitalisierung und Nachhaltigkeit verbunden werden können.

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung hat die Ziele von KI definiert: Künstliche Intelligenz „soll alle Menschen unterstützen, nicht entfremden“. Das Bundeskabinett hat als Teil der Umsetzungsstrategie Digitalisierung bereits 2018 die KI-Strategie der Bundesregierung beschlossen, die als Handlungsrahmen dienen soll. Um Deutschland zum „führenden Standort für die Entwicklung und Anwendung von KI-Technologien zu machen und eine verantwortungsvolle, gemeinwohlorientierte Entwicklung und Nutzung sicherzustellen“, hat sich die Bundesregierung die Stärkung der Forschung auf die Fahne geschrieben.

Ein Projekt, das im Rahmen der KI-Strategie gefördert wird und durch seinen Innovationscharakter überzeugt, ist das Bauhaus.MobilityLab in Erfurt. Dort macht ein KI-Reallabor nachhaltige und intelligente Mobilität, Logistik sowie Energieversorgung erlebbar. Im Mittelpunkt steht Vernetzung und Nutzung neuester Mobilitätsansätze durch KI, um die Mobilitäts- und Energiewende voranzutreiben.

Innovation durch Experimentieren

Umfangreich involviert in das wegweisende Projekt ist die highQ Computerlösungen GmbH. Der First Mover im Bereich Mobilitätsplattformen und Digitalisierung von Prozessen bringt seine Kernkompetenzen ein. Konkret entstehen in Erfurt schrankenlose, multimodale Mobilitätslösungen. Ziel ist es, durch KI verschiedenen sinnvolle Arten der Fortbewegung zu präsentieren – es werden unterschiedlichste Wege ans Ziel aufgezeigt, eben auch Alternativen zum eigenen Auto Um die Verhaltensänderung zu erleichtern, wird im Mobilitätsassistenten die gesamte Wegekette für die Modale PKW, ÖV, Fahrrad, Fußweg sowie Sharing-Dienste im Vergleich dargestellt. Als zusätzlicher Anreiz wird kundenfreundlich incentiviert – die Bürger Erfurts können durch gemeinwohlkonformes Mobilitätsverhalten Zeitmeilen sammeln: Bonuspunkte, die sie in Prämien eintauschen können. Im Ergebnis bewegen sich die Fahrgäste jederzeit bedarfsgerecht, umweltfreundlich sowie kostengünstig und die Stadt profitiert von verringerten Emissionen und Staus. Kernaspekte des Lösungsansatzes ist einerseits die Integration von Mobilitätsdaten in die Laborplattform auf Basis des Fraunhofer IDS (föderierte Datenhaltung). Für den bilateralen Datenaustausch mit den Systemen des Bauhaus.MobilityLab sind IDS-konforme Konnektoren zu konzipieren, zu implementieren und zu integrieren. Mithilfe der Schnittstellen-Generierungstechnologie lassen sich Konnektoren zum Fraunhofer-IDS und Bestandssystemen von Mobilitätsanbietern optimal und ressourcenschonend erstellen.

Vorreiter für Wandel im Mobilitätssektor

Die von highQ als Teil der deutschen Spitzenforschungen entwickelten Algorithmen und Lösungen sind die Basis für die Umsetzung dieses Projekts. Die Algorithmen können nach dem Prinzip des LivingLab flexibel und kurzfristig an die lokalen Bedürfnisse und Erfahrungen – etwa Feinstaub, Stickoxid oder Parksuchverkehr – angepasst werden. Damit kann die finale Strategie der Stadt Schritt für Schritt im offenen Dialog ausgerichtet werden. Städt werden so durch das gemeinwohlkonforme, KI-gestützte Mobilitätskonzept zu einem Vorreiter für den notwendigen Wandel im Mobilitätssektor.

Dieses eingebettete Video wird durch YouTube bereitgestellt. Beim Abspielen des Videos werden Nutzungsdaten an YouTube übermittelt. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie auf „Video starten“, um das Video abzuspielen.

Video zum Produkt

 Video abspielen 

Sie haben sich entschlossen, die KOMMUNALE zu besuchen? Tickets erhalten Sie im TicketShop



top

Der gewählte Eintrag wurde auf Ihre Merkliste gesetzt!

Wenn Sie sich registrieren, sichern Sie Ihre Merkliste dauerhaft und können alle Einträge selbst unterwegs via Laptop oder Tablett abrufen.

Hier registrieren Sie sich, um Daten der Aussteller- und Produkt-Plattform dauerhaft zu speichern. Die Registrierung gilt nicht für den TicketShop und den Ausstellerbereich.

Jetzt registrieren

Ihre Vorteile auf einen Blick

  • Vorteil Sichern Sie Ihre Merkliste dauerhaft. Nutzen Sie den sofortigen Zugriff auf gespeicherte Inhalte: egal wann und wo - inkl. Notizfunktion.
  • Vorteil Erhalten Sie auf Wunsch via Newsletter regelmäßig aktuelle Informationen zu neuen Ausstellern und Produkten - abgestimmt auf Ihre Interessen.
  • Vorteil Rufen Sie Ihre Merkliste auch mobil ab: Einfach einloggen und jederzeit darauf zugreifen.